Blume des Lebens-Selbsterfahrung

Blume des Lebens-Selbsterfahrung

Workshop




Ein individuell erfahrener Schöpfungsprozess, sowohl auf der kreativen Ebene als auch ein Eintauchen in die universale Lebensenergie. (Hl. Geometrie)



Vielen Menschen ist dieses uralte Symbol bekannt, es wird auf allen Kontinenten gefunden, z. B. Osiris-Tempel in Abydos, in der„verbotenen Stadt“ in Peking, in Afrika, bei den Indios, usw.

Workshop-Inhalt

SeminarePosted by Peter P. J. Wutka Thu, March 10, 2016 12:07:25


Teil 1: Kreatives Gestalten der individuellen „Blume des Lebens“

Sich selbst auf eine ganz neue Weise erleben und

erfahren, nahezu sinnlich erfahren, während mit

jedem gezeichneten Kreis die wunderbare Schöpfung

nachvollzogen wird und z. B. der Mensch entsteht, mit

all seinen Fähigkeiten, Möglichkeiten und

Erkenntnissen und Erfahrungen

Worum geht es bei der Blume des Lebens? Was stellt sie dar?

Nehmen wir als Beispiel die menschliche Eizelle, welche von einem Samen befruchtet wird-ein Wunder an sich- sie teilt sich, 2,- 4,- 8,- 16,- 32-fach und so weiter bis ein so ein wunderbares Wesen wie der Mensch entsteht, mit all seinen Fähigkeiten, Möglichkeiten und Erkenntnissen und Erfahrungen.

Genau den Anfang dieses Schöpfungsprozesses stellt die „Blume des Lebens“ dar. Wenn wir dieses Symbol zeichnen, dann nachvollziehen wir diesen Schöpfungs-prozess.

Wir beginnen damit, dass wir uns einen Punkt im Raum-in unserem Falle-auf dem Blatt Papier auswählen. Dieser Punkt stellt das Bewusstsein dar, in dem alles enthalten ist.

Nun breitet sich das Bewusstsein aus-wir tun es, indem wir einen Zirkel nehmen und von diesem Punkt ausgehen, einen Kreis zeichnen. Auf der Zeichenebene ist es die 2-dimensionale Ebene (das Blatt Papier) aber natürlich findet der Schöpfungsprozess auf der 3-dimensionalen Ebene statt (im Raum). Aus dem Kreis wird eine Kugel- in unserem Falle eine Eizelle.

Die Zelle teilt sich das erste Mal. Wir tun es auch, indem wir einen zweiten Kreis an den ersten setzen. Was da entsteht nennt man Vesica Piscis-ein Fischauge. Dreidimensional hat es genau die Form des Augapfels, ein Lichtkörper, er nimmt das Licht auf. „Es werde Licht“-der erste Tag der Schöpfungsgeschichte Genesis).

Sobald wir schrittweise einen Zyklus von 7 Kreisen vollenden, haben wir als Ergebnis das „Ei des Lebens“ (8 Ursprungszellen) erschaffen, die einen Torus (siehe unten) bilden.

Auf die 8 Ursprungszellen, die sich im Bereich des Wurzelchakras befinden, gehe ich im Workshop näher ein.


Bild aus dem Buch: Die Blume des Lebens v. Drunvalo Melchizedeke


Setzen wir noch 2 Wirbelbewegung hinzu, ist die „Blume des Lebens" fertig.



Diese wird dann von den Teilnehmern bemalt, ganz individuell-Sie erschaffen sich Ihre eigene "Blume des Lebens"

als Beispiel in einem Workshop:




Ist die „Blume des Lebens“ vollendet haben wir eine Form mit der alle Körper der hl. Geometrie korrespondieren-perfekt im Sinne der Schöpfung.

Was ist Leben? Was für Möglichkeiten der Gestaltung bieten sich mir? Wie weit kann ich mich „frei“ entscheiden?

Wir gehen in diesem Workshop diesen fundamentalen Fragen nach und widmen uns all den Fragen, die sich spontan bei jedem Zyklus ergeben.

Teil 2: Von der „Blume des Lebens“ über den Torus zum Torino

Es stellt sich generell die Frage, wie kann ich für mich das Energiefeld der „Blume des Lebens“ heilsam einsetzen? Um was für ein Energiefeld handelt es sich überhaupt?

Bringen wir uns in Erinnerung, dass es sich Raum bei der "Blume des Lebens" um einen 3-dimensionalen Körper handelt. Wenn die „Blume des Lebens“ als Körper um die Achse rotiert entsteht ein Toruskörper.

Der Torus ist, mathematisch gesehen,ein an den Polen abgeflachter Kugelkörper mit einer Röhre zwischen den Polen.
Diese Struktur als Energieform ist überall zu finden, z.B. das Energiefeld des Menschen, der Erde, ein Apfel, usw.




Dieses Energiefeld ist unzerstörbar und fungiert als träger der Materie.

Der Torino stellt einen von mir entwickelten Toruskörper dar, der die Torusenergie sowohl auf den Körper als auch in den Raum strahlt. Er wird seit ein paar Jahren in der Therapie erfolgreich von Heilpraktikern therapeutisch angewendet, u.A. in der Chakrenarbeit.



Es gibt ihn in verschiedenen Farben und mit ausgewählten Edelsteinen im Zentrum
Die Edelsteine haben eine ganz besondere Funktion.

Jeder TeilnehmerIn kann sich aus den mitgebrachten Torinos den passenden aussuchen und damit experimentieren...und selbst erfahren, wie er wirkt.

Ich biete Einzeltermine und Gruppentermine an

Workshoptermine und Anmeldung:

Nächster Termin: Bitte anfragen

Anmeldung: ppjw@gmx.at

Tagesworkshop: Beitrag Euro 95.-
















  • Comments(0)//blumedeslebens.lebenslichtkunst.com/#post0